Estrichboden


Estrich ist nicht gleich geschliffener Estrich

 

Vom herkömmlichen Estrich, der als Untergrund für einen Belag dient, unterscheidet sich ein „Sichtestrich“ vor allem in seiner Planung, Zusammensetzung, Herstellung, Bearbeitung (Schleifen) und Nachbehandlung.
Er kann eingefärbt sein, die Körnung kann gewählt werden, poliert werden, durch eingescheibte Hartstoffe einen „Industriecharakter“ haben, durch Zusatzstoffe wie Metall, Glas etc. auffallen oder durch entsprechendes Schleifen und Polieren eine Terrazzo-Optik erhalten. Der Designestrich kann von „Kornspitzen angeschliffen“ bis hin zum „Terrazzo-Effekt“ geschliffen werden.

Ob polierte Betonböden, Industrieestriche in Terrazzo­optik, Magnesiaestriche, Gussasphalt oder farblich gestaltete Zement­estriche: Designböden liegen voll im Trend moderner Architektur. So werden öffentliche Gebäude, Ausstellungsräume, Einkaufszentren, Industrieobjekte, Restaurants oder private Wohnräume zu einzigartigen Architekturobjekten.

 

Alles in einem handwerkliche Leistung bei der es unter üblichen Baustellenbedingungen ein großes Maß an Sorgfalt benötigt, um zu gefälligen Ergebnissen zu gelangen. In Zusammenarbeit mit unseren Partner-Estrichlegern können wir geschliffene Designestrichböden deutschlandweit anbieten.